Lokales Netzwerk
Kindeswohl und Kindergesundheit
Landkreis Kusel

Jedes Kind hat ein Recht auf ein gesundes und gewaltfreies Aufwachsen. Säuglinge und Kleinkinder sind besonders verletzlich und damit schutzbedürftig. Kinder brauchen beständige, liebevolle Beziehungen, unterstützende Gemeinschaften und Strukturen, die eine gesunde Entwicklung ermöglichen.

Ziele des "Lokalen Netzwerkes Kindeswohl und Kindergesundheit" sind:

  • Eltern bei der Förderung ihrer Kinder zu unterstützen, zu beraten, zu entlasten und zu stärken,
  • Risiken vorzubeugen und Fehlentwicklungen früh zu erkennen,
  • durch rechtzeitige Hilfe Kinder vor Vernachlässigung, Missbrauch und Misshandlungen zu schützen,
  • durch eine verstärkte Zusammenarbeit aller in den Bereichen der Kinderförderung und Kindergesundheit wirkenden Fachleute, Einrichtungen und Initiativen die Förderung von Kindern zu verbessern.

Welche Informationen finden Sie hier

Aktuelle Information und ein ständiger Austausch sind für eine gelingende Zusammenarbeit wichtig.

Wir freuen uns daher, Ihnen auf www.kindeswohl-landkreis-kusel.de aktuelle Informationen, wie z.B., Artikel, Dokumentationen, Links und einer Suchmaschine mit medizinischen, psychosozialen, pädagogischen und freizeitpädagogischen Angeboten im Landkreis Kusel zur Verfügung stellen zu können.

Unsere Webseite bietet sowohl Informationen für Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien, als auch für Fachleute, Einrichtungen und Initiativen.

Das  rheinland-pfälzische Landesgesetz zum Schutz von Kindeswohl und Kindergesundheit von 2008 verbindet Kindeswohl und Kindergesundheit mit der Bildung von lokalen Netzwerken.  Das 2012 verabschiedete Bundeskinderschutzgesetz bestätigt die Bedeutung von lokalen Netzwerken.

Das Lokale Netzwerk im Landkreis Kusel besteht seit 2008 und wird vom Kreisjugendamt  koordiniert.

Aktuelles

 

Netzwerkkonferenz am 8. November 2017
Thema: Ist das noch normal?

Referentinnen und Referenten:
Prof. Dr. Jörg Maywald, Berlin-Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Kinderrechte, Kinderschutz, Frühe Hilfen
Stefan Schwall, Wuppertal- Arbeitsschwerpunkte: Schulabsentismus, Jugendhilfe
Tanja Martin, Angela Philipp, Pamela Schmitt, Kusel - Arbeitsschwerpunkte: Allg. Soz. Dienst, Kinderschutz
Nähere Informationen: siehe Programm-Flyer mit Anmeldeformular

 

Familienhebammen und Familien-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen im Landkreis Kusel

Flyer download


Veranstaltungsreihe "Anonymisierte Fallberatung mit Insofern erfahrenen Fachkräften"
wird fortgesetzt.
TERMINE 2017 und Veranstaltungsorte

Die Erklärung des Prozederes und der Einschätzungsbogen
(zum download und bearbeiten) sind eingestellt!

 

Die Kindergruppe für Kinder aus psychosozial und suchtbelasteten Familien trifft sich 14-tägig im Katharina-von-Bora-Haus in Kusel. Interessenten wenden sich bitte an das Haus der Diakonie, Kusel, Frau Annette Jurgutat, 06381 422900. Nähere Informationen zur Kindergruppe finden Sie hier